Joghurt-Tarte mit Mandelkrokant – ohne Backen, dafür mit Blütenblättern :)

Kürzlich lag der Zeitschrift Brigitte ein Sonderheft mit Rezepten bei – rechtzeitig vor Ostern. Was mir davon sofort ins Auge fiel war die Joghurt-Tarte mit selbst gemachtem Mandelkrokant, also gab es die am Karfreitag als Nachtisch und die Reste am Ostersonntag.

Was mir besonders gefallen hat, war die einfache und schnelle Zubereitung, das man es gut vorbereiten kann – und das gleich mehrere Gäste so begeistert waren, das sie nach dem Rezept gefragt haben. 🙂

Aber klar, ich habs verändert – in meiner Variante besteht der Boden aus Amarettini-Keksen, außerdem kam in die Creme noch Tonkabohne. Als „Hingucker“ wurde sie kurz vorm Sevieren mit getrockneten Blütenblättern bestreut.

Karfreitagsmenu_026

Hier die Zutaten „my style“:

Für die Creme:
  • 500 Gramm griechischer Joghurt mit 10% Fett
  • 200 Gramm gekühlte Sahne
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Tonkabohne
  • Das Innere von 1 Vanilleschote
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 100 Gramm brauner Zucker
  • Saft und Schale einer 1 Bio-Zitrone
Für den Boden:
  • 1 Packung Amarettini-Kekse, ca. 250 Gramm
  • 110 Gramm geschmolzene Butter
Für den Belag:
  • 40 Gramm brauner Zucker
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 70 Gramm Mandelstifte
  • Bio-Blüttenblätter nach Wahl, hier: Rosen, Ringel- und Kornblumen. Gibt´s bei Gewürzhändlern zu kaufen, meine waren von „Bremer Gewürzhandel“. Wer keine Blüten hat/mag/rechtzeitig bestellen konnte, macht einfach ein wenig mehr Krokant und verteilt dieses Mehr fein zerbröselt in der Mitte der Tarte.

Zubereitung:

Für den Boden die Kekse zerkrümeln und mit der geschmolzenen Butter mischen. In eine Kuchenspringform einfüllen und leicht andrücken, dann kalt stellen.

Für die Creme die folgenden Zutaten vermischen: den Joghurt mit Zucker und Vanillezucker, Vanille, geriebene Tonkabohne, Zitronensaft und -schale. Die Gelatine-Blätter nach Packungsanweisung einweichen, mit der Joghurtcreme mischen. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Alles auf den Keksboden verteilen, kalt stellen.

Für den Krokantbelag den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und während dessen ein Stück Alufolie mit Öl einpinseln. Sobald der Zucker geschmolzen ist, die Mandelstifte und den Ahornsirup dazugeben. Vorsicht, sehr heiß! Auf der eingeölten Alufolie verteilen und abkühlen lassen.

Vor dem Servieren den Krokant in Stücke brechen (Anzahl = Anzahl der Kuchenstücke). Auf den äußeren Ring der Tarte verteilen. Innen die Blütenblätter verteilen.

 Karfreitagsmenu_027

Advertisements

Ein Gedanke zu “Joghurt-Tarte mit Mandelkrokant – ohne Backen, dafür mit Blütenblättern :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s