Grünspargel-Tarte mit Merguez und Ricotta

20160604 193415 Spargeltarte 0014

Oh Mann, gefühlt gestern hatten die Händler die ersten Stangen für ein kleines Vermögen im Angebot und schon bald ist die Spargelsaison wieder vorbei. Also husch husch an den Herd!

Heute gibt´s die grüne Schwester der bleichen Schönheit – ist mir ehrlich gesagt fast lieber. Und meinetwegen bräuchten wir auch keine (künstliche) Verknappung sondern könnten es halten wie die Spanier: dort kann man zumindest den grünen Spargel fast das ganze Jahr über kaufen, er ist dort ein „normales“ Gemüse wie Brokkoli.

Kombiniert habe ich den Grünspargel diesmal mit Merguez, einer kräftig abgeschmeckten Bratwurst aus Rind- und Lammfleisch. Meist ist sie leicht bis sehr scharf, je nach Metzger.

20160604 194122 Spargeltarte 0029Auf den Fotos sieht man die Merguez im Ganzen. Das würde ich beim nächsten Mal nicht mehr so machen, weil sie doch sehr kräftig schmecken und den Spargel und Ricotta-Geschmack fast zu sehr übertönen. Statt dessen würde ich empfehlen die Hälfte der Würste zu nehmen und sie entweder in kleine Stücke zu schneiden oder längs zu halbieren für die Fotoschönheit ;). Das Rezept ist mengenmäßig bereits entsprechend angepasst.

Zutaten (für 1 rechteckige Tarte-Form, 29 x 20 cm, 900 ml):

  • 1 fertiger Blätterteig
  • Rapsöl zum Arbeiten
  • 1 rote Zwiebel
  • Rosmarin, Thymian, Oregano
  • 3 EL Körnermischung, hier: Kürbis-, Sonnenblumen- und Pinienkerne
  • 400 Gramm grüner Spargel
  • 3 Merguez, ca. 200 Gramm
  • 3 Eier Größe M
  • 250 Gramm Ricotta
  • ggf. ein paar EL Milch
  • ca. 100 Gramm Parmesan für die Füllung und zum Überbacken
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskatblüte (alternativ Muskatnuss)
  • ggf. Weißwein zum ablöschen

Zubereitung:

Die rote Zwiebel in feine Streifen schneiden und bei mittlerer Hitze weich schmoren, dabei mit Zucker karamelisieren.

Den Spargel in der Pfanne bissfest garen, dabei mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Wer mag löscht ihn mit einem Schluck Weißwein ab.

Zum Schluß die Merguez in der Pfanne scharf anbraten damit sie Farbe nehmen, aber nicht ganz durch braten.

Parmesan reiben. Die Zwiebeln, Eier, Ricotta, die fein gehackten Kräuter und die Hälfte des Parmesans mischen und mit ca. 3 EL Milch strecken falls die Masse zu fest ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatblüte würzen.

Die Form leicht fetten und mit dem Blätterteig auslegen. Die Eiermasse einfüllen und die Spargelstangen und Würstchen dekorativ auf der Masse verteilen. Die Körner darauf streuen und zum Schluss den gehobelten Parmesan.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sollte die Tarte 5 Minuten vor Backende noch zu farblos sein, die Hitze noch hochdrehen auf 220 Grad und ggf. Umluft / Grill einschalten.

20160604 193430 Spargeltarte 0019

Advertisements

2 Gedanken zu “Grünspargel-Tarte mit Merguez und Ricotta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s