Zucchinisalat mit Feta und Calamari

20160728 125350 bunter Salat 0002

Das Leben kann so schön sein: Ein paar ganz simple, aber gute Zutaten, schnell zubereitet und schon hat man etwas Hübsches, Leckeres auf dem Tisch – also husch husch in die Küche!

Weiterlesen

Advertisements

Spargeltarte mit Erbsen und Räucherlachs

20160625 210147 Spargeltarte weiß 0023

Und noch einmal weil´s so schön war: ich liebe Tartes und Quiches und das ganze gebackene Zeug, und die Kombi weißer Spargel, Erbsen und Räucherlachs hat mich gereizt… schließlich muss man sich ja was einfallen lassen mit den letzen 3 kg Spargel der Saison, denn seit 3 Tagen wird in den meisten deutschen Spargelgebieten nicht mehr gestochen.

Einen Teil haben wir gestern abend ganz klassisch gegessen (gekochter Schinken, Kartoffeln, Hollandaise) mit einer Spargelcremesuppe als Vorspeise. Heute gibt´s dann die Tarte, denn die kann man prima am Vortag backen und man hat dann Sonntags nicht so viel Arbeit 😉

Leider hatte ich spontan keinen frischen Dill im Haus, ich glaube das wäre noch geiler gewesen, aber der Thymian der derzeit vor meinem Küchenfenster wohnt war auch lecker.

Weiterlesen

Steinbeißer-Zucchini-Röllchen mit Bärlauchsoße

Da denkt man, man kann ein wenig unbehelligt vor sich hin bloggen, liest ja eh kein Schwein und dann… kommen auf einmal Beschwerden! Nachts! Via facebook! Ob ich mich dem Mainstream verweigern würde und kein Interesse an jahreszeitlich passenden Themen hätte – wo doch derzeit jeder über Bärlauch schreiben würde… Pah! Klar hab ich schon mit Bärlauch gekocht diese Saison – ich wusste nur noch nicht ob ich drüber blogge. Aber hey, Ihr wollt es nicht anders: Eat this! 😉Karfreitagsmenu_009 Weiterlesen

Schnelle Küche: Thai-Gemüse mit Reis und Fisch

Auf die Idee hierzu kam ich durch Jamie Oliver. Ich mag ihn mittlerweile sehr, auch wenn ich in den jungen Jahren (seinen und meinen) nicht viel mit ihm anfangen konnte. Mittlerweile vergleicht mich mein Mann sogar schon mit ihm: als wir gemeinsam eine Folge von „Natürlich Jamie“ schauten grinste er auf einmal und meinte „Das könntest Du sein: den ganzen Tag im Garten rumhängen an einer großen Feuerstelle, mal hier was abschneiden, mal da was abzupfen, alles direkt in eine Schüssel schmeißen und direkt im Garten kochen und essen.“ Mein Antwort hierauf: „Sobald ich jemanden finde, der mich dafür bezahlt, schnapp ich mir die Pfanne und gehe in den Garten 😉 „.

Eines seiner Bücher, welches mir in den letzten Jahren gut gefallen hat, war „Jamies 30 Minuten Küche“. Sowohl die Fernsehfolgen dazu als auch das Buch sind spannend und ideenreich. Und sie haben bei mir mehr bewirkt: sie haben erreicht, dass ich nicht mal eines seiner Rezepte nach kochen muss, sondern dass ich das Prinzip dahinter verinnerlicht habe und deswegen dieses Gericht innerhalb weniger Minuten im Supermarkt im Kopf zusammen gestellt habe. Für jemanden der sich Kochen komplett selbst beigebracht echt okay.

Die Ausgangssituation war typisch dafür, weshalb Jamie dieses Buch überhaupt geschrieben hat:

Es war Freitagabend nach einer lange harten Arbeitswoche. Ich war müde, hungrig und mittelprächtig gelaunt. Die Aussicht, jetzt noch einkaufen gehen zu müssen, machte die Situation nicht besser. Schon auf dem Weg in den Laden versuchte ich, in mich rein zu hören: worauf habe ich Appetit?………… Fisch wäre schön………… und asiatische Gewürze……… dazu passt Reis am Besten… hört sich nach einem Plan an!

Weiterlesen

Schnelle Pasta-Soße: Tomate mit Thunfisch, Kapern und Riesenbohnen

Sonntagabend. Der Mann und ich haben Hunger. Es ist wenig vorrätig – meine Kumpels werden sich beim Lesen dieses Satzes halb tot lachen, denn böse Zungen behaupten bei uns sei immer genügend Essen vorrätig und das Licht im Kühlschrank nie sichtbar 😉
Aber tatsächlich, ganz aus dem Vollen schöpfen kann ich heute leider nicht. Wir waren im Urlaub und sind erst spät am Samstag abend heim gekommen und konnten nicht mehr einkaufen. Ich habe eine Woche lang nicht gekocht, es juckt in meinen Fingern. Essen bestellen fällt also aus. Genau wie Essen gehen – ich will jetzt was kochen, verdammt! Aber was?
Erschwerend kommt hinzu, dass ich nicht mehr genug Zeit hatte etwas sanft stundenlang aufzutauen. Also hilft nur eines: ab an den Vorratsschrank und schauen, was an Konserven vorhanden ist.

Ich grabe in meinem ausziehbaren Apothekerschrank, überlege, kombiniere in Gedanken und wähle schließlich folgendes aus:

schnelle Pasta_001 Weiterlesen